Tipps für Schülerinnen und Schüler

Jede Übung muss mit dem Gefühl des »Könnens« aufhören. Denn das was betont wird, das wird eingeprägt, z.B.: »Du sollst lernen, sonst…« ergibt den Gefühlszustand »Ich kann nichts, ich sollte noch mehr lernen. Ich kann nichts, ich bin dumm.«
Also besser mit dem Gefühl »Ich kann das« lernen.

Tipp 1 für Diktat

  • Besser wenige Wörter, aber regelmäßig üben.
  • Den Erfolg einplanen bzw. in die Vorstellung aufnehmen.
  • Größer (und auch mal schöner) schreiben, die Schrift auch aus Spaß »verzieren».
  • Und natürlich LOBEN!
  • Beim Diktieren deutlich sprechen


Tipp 2 für Aufsatz:

  • Aufsatzschreiben kann über sprechen trainiert werden.
  • Wichtig dabei ist zuerst die Fantasie zu trainieren, dann den Satzbau und danach erst die Rechtschreibung
  • Mit Kärtchen oder Bildern trainieren, erzählen lassen.
  • Mit Spaß und Freud üben!

Tipp 3 für Mathe:

  • 1x1 kann auf der Treppe trainiert werden, z.B. in 3er-Reihen beim hochlaufen (3-6-9-12 usw.).
  • Textaufgaben zeichnen und malen. Am besten Satz für Satz, so werden sie leichter verständlich und durchschaubarer.
  • Sich selbst loben, wenn es klappt!

Pädagogisch-psycholoische
Beratung und Praxis

Dr. Doris Schenker | Brucklacherstr. 9 | 72770 Reutlingen | Fon 07121-55 00 05 | Fax 07121-55 00 06 | mail@dr-schenker.de | Impressum